Hilfe
Hilfe
Themensuche ThemensucheTipps

Tipps zum Erstellen rechtlich einwandfreier Angebote

Sie sind als Verkäufer in vollem Umfang dafür verantwortlich, dass die von Ihnen bei eBay zum Verkauf angebotenen Artikel und deren Beschreibung beim Einstellen des Angebots nicht gegen bestehende Gesetze verstoßen. Wenn Ihr Artikel oder Angebot gegen die eBay-Grundsätze verstößt oder wenn bei eBay eine Meldung eingeht, dass Ihr Artikel oder Angebot eine Verletzung geistigen Eigentums darstellt, kann das Angebot aus eBay entfernt werden. Über das VeRI (Verifizierte Rechte Inhaber)-Programm können Inhaber von Rechten an geistigem Eigentum Verstöße gegen diese Eigentumsrechte melden. Wiederholte Verstöße können die Sperrung des eBay-Mitgliedskontos zur Folge haben. Es liegt daher ganz in Ihrem Interesse, Angebote zu erstellen, die rechtlich einwandfrei sind.

Tipps zum Erstellen rechtlich einwandfreier Angebote

Die folgenden allgemeinen Tipps sollen Ihnen bei der Erstellung von Angeboten helfen, die die Rechte Dritter an geistigem Eigentum nicht verletzen. Diese Tipps stellen jedoch keine Rechtsberatung dar. Angesichts der breiten Palette an Produkten, die bei eBay zum Verkauf angeboten werden, ist es eBay unmöglich, artikelspezifische Fragen zu Rechten an geistigem Eigentum zu beantworten. eBay ist auch nicht in der Lage, markenspezifische Ratschläge zu erteilen. Wenn Sie konkrete Fragen zur Rechtmäßigkeit Ihres Angebots haben, wenden Sie sich bitte an den Hersteller oder an einen Rechtsanwalt, der sich auf diesem Gebiet auskennt.

Zum Schutz der Gemeinschaft hat eBay Grundsätze zu möglicherweise gegen Rechte an geistigem Eigentum verstoßende Angebote und zur Nutzung fremder Bilder oder Beschreibungen in eBay-Angeboten aufgestellt.

Auch die eBay-Infotour zu den Grundsätzen zu geistigem Eigentum und zum VeRI-Programm enthält weiterführende Informationen zu diesem Thema.

Verwenden Sie bei der Einstellung nur selbst verfasste Texte und eigene Bilder

  • Vermeiden Sie es, Texte oder Bilder (auch Fotos) aus anderen Angeboten bei eBay, von der Website eines Herstellers, aus Produktkatalogen oder anderen Quellen zu übernehmen, ohne dafür eine Genehmigung des jeweiligen Rechteinhabers zu haben. Auch wenn viele Leute glauben, dass Bilder und Texte, die im Internet veröffentlicht wurden, Allgemeingut sind, sind viele dieser Inhalte durch Urheberrechte geschützt und dürfen nicht ohne weiteres verwendet werden. Das Urheberrecht gilt auch für das Internet, sodass Hersteller oder andere Inhaber von Urheberrechten Einwände gegen die freie Nutzung von Text oder Bildern erheben können.

  • Verfassen Sie daher den Beschreibungstext für Ihr Angebot selbst und fotografieren Sie Ihre Artikel auch selbst.

Sorgen Sie dafür, dass die Aussagen in Ihrem Angebot stets korrekt sind

  • Achten Sie darauf, dass sämtliche Aussagen in Ihrem Angebot wahrheitsgemäß und vollständig sind. Rechteinhaber können Angebote beanstanden, die falsche, ungenaue oder missverständliche Aussagen zu ihren Produkten enthalten. Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob eine Aussage, die Sie machen möchten, wahr ist, prüfen Sie sie doppelt und verlassen Sie sich dabei ausschließlich auf vertrauenswürdige Quellen. Auch wenn Ihnen Meinungen und Ratschläge in Online-Foren hilfreich und fundiert erscheinen, sind letztendlich ganz allein Sie für den Inhalt Ihrer Angebote verantwortlich.

  • Wenn Sie darauf achten, dass Ihr Angebot korrekt und vollständig ist, vermeiden Sie damit nicht nur Probleme im Zusammenhang mit Urheberrechten, sondern sorgen auf diese Weise auch dafür, dass mögliche Käufer besser verstehen, was genau Sie anbieten. Dadurch verringern Sie die Gefahr von Missverständnissen und mindern so das Risiko negativer Kauferfahrungen und einer schlechten Bewertung.


    Beispiele:

    • Geben Sie in Ihrem Angebot nur dann an, dass Sie ein autorisierter Händler sind, wenn dies wirklich der Fall ist.

    • Weisen Sie in Ihrem Angebot nur dann auf Herstellergarantien, nachträglich gewährte Rabatte oder andere Herstelleraktionen hin, wenn Sie auch wirklich dazu berechtigt sind.

    • Geben Sie als Artikelzustand nur dann „neu“ an, wenn dieser auch wirklich neu ist.


Seien Sie bei der Verwendung von Markennamen vorsichtig

  • Beim Verkauf eines Markenprodukts dürfen Sie den Markennamen in Ihrem Angebot erwähnen und ein Bild mit der Abbildung des zu verkaufenden Produkts in das Angebot einfügen. Stellen Sie jedoch unmissverständlich klar, ob Sie ein offizieller Händler/Wiederverkäufer sind oder nicht.

  • Die Manipulation von Suchen durch Verwendung von nicht zum Artikel gehörenden Markennamen in Artikelbezeichnungen, um die Aufmerksamkeit von Käufern zu erregen, stellt ebenfalls einen Missbrauch von Marken dar, der nicht statthaft ist.

Lesen Sie sich dazu auch den eBay-Grundsatz Suchbegriff-Spamming durch.


Vergewissern Sie sich, dass Ihr Artikel echt ist

Stellen Sie keine Repliken, Nachahmungen, Fälschungen oder andere illegale Kopien bei eBay ein. So dürfen Sie z.B. Artikel nicht mit dem Markennamen oder Logo eines Unternehmens einstellen, wenn der Artikel gar nicht von diesem Hersteller produziert oder autorisiert wurde. Stellen Sie keine selbst angefertigten oder anderweitig nicht genehmigten Kopien von Musik, Filmen, TV-Sendungen oder Software ein. Unwissenheit schützt vor Strafe nicht! Nach dem Gesetz gilt es nicht als Entschuldigung zu sagen, dass Sie beim Verkauf des Artikels nicht wussten, dass der Artikel eine Fälschung ist. Es ist Ihre Pflicht herauszufinden, woher ein Produkt stammt. Sie sind für alles, was Sie verkaufen, selbst verantwortlich.

Lesen Sie sich dazu auch den Grundsatz zu Repliken und Fälschungen durch.


Falls Sie Fragen haben, klären Sie diese mit dem Rechteinhaber, bevor Sie den Artikel einstellen

Es liegt in der Verantwortung eines jeden Verkäufers bei eBay, vor dem Einstellen von Artikeln sicherzustellen, dass diese Artikel nicht gegen Rechte Dritter verstoßen. Wenn Sie unsicher sind, sollten Sie sich daher auf jeden Fall mit Ihren Fragen an den Rechteinhaber wenden.

Hinweis: eBay nimmt vor der Einstellung von Artikeln auf unserer Website keine Prüfung vor und wir sind auch nicht in der Lage, Produkte oder rechtliche Bedenken Dritter einzuschätzen. Daher ist es uns nicht möglich, einzustellende Artikel vorab zu prüfen.


Lesen Sie sich die VeRI-Teilnehmer-Seiten der jeweiligen Inhaber der Rechte an geistigem Eigentum durch

eBay empfiehlt Inhabern von Rechten an geistigem Eigentum, die Artikel über das VeRI-Programm melden, auf selbst erstellten Seiten ihre Grundsätze sowie ihre Vorgehensweisen bei Artikeln zu erläutern, die ihre Eigentumsrechte verletzen. Eine entsprechende Liste solcher Seiten finden Sie auf dem Portal Das verifizierte Rechteinhaber-Programm (VeRI).

Hinweis: Nicht alle Rechteinhaber besitzen eine VeRI-Teilnehmer-Seite. Wir empfehlen zwar Rechteinhabern die Erstellung einer solchen Seite. Eine Verpflichtung dazu besteht jedoch nicht. Wenn der von Ihnen gesuchte Rechteinhaber nicht in der Liste zu finden ist, müssen Sie anderweitig Kontakt mit ihm aufnehmen.

Kundenservice

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen weiter.

 Kontakt

eBay-Community

Profitieren Sie von den Erfahrungen anderer Mitglieder. 

Fragen stellen, Lösungen finden und Diskussionen verfolgen in den Hilfeforen