Startseite > Hilfe >Verkaufen & Gebühren>Erfolgreiche Angebote gestalten>Angebot erstellen
Hilfe
Themensuche ThemensucheTipps
Angebot erstellen


Um ein Angebot erstellen zu können, müssen Sie die Artikelbezeichnung, eine Beschreibung, den Preis sowie die Versand- und Zahlungsinformationen zur Verfügung stellen. Um Ihr Angebot attraktiver zu machen und Zeit für Rückfragen zu sparen, können Sie Bilder hinzufügen und aussagekräftige Formatierungen sowie Zusatzoptionen nutzen.

Vor dem Einstellen von Artikeln sollten Sie Folgendes tun

Wenn Sie neu bei eBay sind, informieren Sie sich, wie Sie auf eBay verkaufen.
Sie können mit dem Einstellen von Artikeln beginnen, sobald Sie ein Verkäuferkonto erstellt haben.
Überlegen Sie, welche Zahlungsmethoden Sie akzeptieren möchten. Die meisten Kategorien erfordern PayPal, ProPay, Paymate oder Kreditkarten-Zahlungsoptionen für Internet-Händler. Dank dieser Optionen kann der Käufer sicher und ohne Umwege zahlen, sodass Sie Ihren Artikel schneller verschicken können.
Überlegen Sie sich, wie Sie auf Fragen Ihrer Käufer antworten möchten. Sie haben drei Möglichkeiten: Sie können die Fragen Ihrer Kunden persönlich beantworten. Oder Sie nutzen Fragen und Antworten, die aufgrund Ihrer Angaben zum Artikel automatisch erstellt werden. Oder Sie antworten mit standardmäßigen Hinweisen auf die eBay-Grundsätze.
Für die meisten Angebote auf eBay werden Verkäufergebühren erhoben.

Angebot erstellen

1. Einführung
Klicken Sie am oberen Rand einer beliebigen eBay-Seite auf Verkaufen. Klicken Sie danach auf Jetzt verkaufen. Dazu müssen Sie sich möglicherweise erneut einloggen.
2. Eine Kategorie wählen
Sie können eine Kategorie wählen, indem Sie die Kategorien durchstöbern oder gezielt nach einer bestimmten Kategorie suchen. Achten Sie darauf, eine Kategorie auszuwählen, die wirklich passend für Ihren Artikel ist, damit Käufer Ihr Angebot auch leicht finden.
3. Angebotsformat auswählen
Nachdem Sie die Kategorie ausgewählt haben, werden Sie möglicherweise aufgefordert, ein Angebotsformular auszuwählen und, falls für Ihre Artikelkategorie zutreffend, Produktdetails aus unserem Katalog zu verwenden.
Wenn Sie sich für das Kurzformular entscheiden, wird Ihr Angebot als Auktion eingestellt und kann mit bis zu vier Bildern versehen werden. Im regulären Verkaufsformular stehen auch andere Verkaufsformate, Angebotsvorlagen und weitere Optionen zur Verfügung. Wenn Sie während Sie einen Artikel einstellen zum jeweils anderen Formular wechseln möchten, klicken Sie auf Zum regulären Verkaufsformular bzw. auf Zum Kurzformular. Wenn Sie zum Kurzformular wechseln möchten, bedenken Sie, dass Ihnen dort weniger Optionen zur Verfügung stehen und möglicherweise nicht alle Informationen übernommen werden können.
4. Füllen Sie das Formular aus
Je nach gewähltem Verkaufsformular und gewählter Kategorie stehen Ihnen verschiedene Optionen zur Verfügung. Nachstehend finden Sie einige Leitlinien zu Ihrer Unterstützung:
Verfassen Sie eine gute Artikelbezeichnung und Angebotsbeschreibung: Eine präzise, vollständige und aussagekräftige Artikelbezeichnung sorgt dafür, dass potenzielle Käufer auf Ihr Angebot aufmerksam werden. Geben Sie genau an, um was es sich bei Ihrem Artikel handelt (selbst wenn dadurch der Kategoriename in der Artikelbezeichnung wiederholt wird). Geben Sie die Marke, den Produktnamen, die Größe oder den Künstler an. Ein Untertitel ist sinnvoll, damit bei generellen Suchen zusätzliche Informationen angezeigt werden.
Geben Sie Artikelmerkmale an: Bei manchen Kategorien können Sie Artikelmerkmale wählen. Wenn Sie zusätzliche Artikelmerkmale angeben, erleichtern Sie den Käufern die Suche. Ein Beispiel für die Artikelmerkmale ist der Artikelzustand. Diese Artikelmerkmale können auch im Rahmen der Fragen und Antworten abgedeckt werden.
Geben Sie den Zustand des Artikels an: Die Artikelzustände unterscheiden sich je nach Kategorie. Eine genaue Artikelbeschreibung stärkt das Vertrauen der Käufer, genau den Artikel zu erhalten, nach dem sie suchen.
Fügen Sie Produktdetails aus unserem Katalog hinzu: Unser stetig wachsender Katalog enthält bereits eine Vielzahl von Produkten und entsprechenden Artikelmerkmalen – von Büchern über CDs und Videospiele bis hin zu Golfschlägern und Mobiltelefonen. Wenn Ihr Artikel mit einem Produkt identisch ist, werden Ihnen Produktdetails und ein Standardbild angezeigt, die Sie Ihrer Artikelbeschreibung hinzufügen können, nachdem Sie die gewünschte Kategorie ausgewählt haben. Die von Ihnen ausgewählten Produktdetails werden in Ihrem Angebot angezeigt. Durch die Angabe der Produktdetails können Sie viel Zeit sparen und Ihr Angebot für Käufer attraktiver machen.
Fügen Sie Ihrem Angebot Bilder hinzu: Indem Sie qualitativ hochwertige, gleichmäßig ausgeleuchtete Bilder Ihres Artikels bereitstellen, erhöhen Sie Ihre Verkaufschancen. Verwenden Sie unseren Bilderservice, um Ihre Bilder hochzuladen.
Wählen Sie ein Angebotsformat: Sie können festlegen, ob Ihr Artikel im Rahmen einer Auktion, zum Festpreis, als Anzeige oder als Shop-Artikel angeboten werden soll.
Legen Sie den Startpreis fest: Legen Sie einen Preis fest und wählen Sie zusätzliche Optionen aus, wie z.B. Mindestpreis oder Sofort-Kaufen-Preis, um den Preis für Ihren Artikel zu erzielen, den Sie sich vorstellen.
Wählen Sie eine Angebotsdauer: Die meisten Auktionen laufen über sieben Tage. Eine Angebotsdauer von mehr als sieben Tagen kann eine Gebühr zur Folge haben und sich auf einige der Gebühren für Zusatzoptionen und die Angebotsgebühren auswirken. Die Summe für die Angebotsgebühr wird unten im Formular Angebot erstellen im Abschnitt Ihre aktuellen Gebühren und auch wieder unter Angebot überprüfen angezeigt.
Wählen Sie die Zahlungsmethoden, die Sie akzeptieren: Grundsätzlich sollten Sie als Verkäufer immer mehrere Zahlungsmethoden anbieten. Ihr Angebot wird dadurch wesentlich attraktiver.
Geben Sie die Versandkosten an und wählen die Versandservices aus: Stellen Sie Informationen zu den Versandorten und -kosten bereit oder bieten Sie kostenlosen Versand an, um das Interesse von mehr potenziellen Käufern zu wecken. Sie können den Versandkostenrechner von eBay verwenden, um die Versandkosten auf Basis des verkauften Artikels und des Standorts des Käufers zu bestimmen.
Geben Sie Ihre Rücknahmebedingungen an : Käufer bevorzugen Verkäufer, die eine Rücknahme anbieten.
Mithilfe der neuen Drop-Down-Option können Sie die Rücknahmeinformationen für Ihre Angebote einfacher verwalten und Käufern klare und einheitliche Informationen für Ihre Rücknahmebedingungen zur Verfügung stellen:
  • Angabe der Widerrufsfrist

  • wer die Kosten für die Rücksendung trägt (Sie oder der Käufer)


Diese beiden neuen Rücknahmeoptionen sind für deutsche und österreichische gewerbliche Verkäufer verbindlich und Sie sind dazu verpflichtet, eine Mindestfrist von 14 Tagen festzulegen, innerhalb derer der Käufer die Transaktion widerrufen kann und sein Geld zurückerhält.

Bewerben Sie Ihren Artikel durch Zusatzoptionen: Zusatzoptionen wie Fettdruck heben Ihr Angebot aus der Stückzahl heraus.
5. Vorschau Ihres Angebots
Wenn Sie noch Änderungen vornehmen möchten, klicken Sie auf Angebot bearbeiten. Wenn Sie eine Vorlage aus Ihrem Angebot erstellen möchten, können Sie diese später bei ähnlichen Angeboten wiederverwenden. Wählen Sie dazu Dieses Angebot als Vorlage speichern.
6. Artikel einstellen
Nachdem Sie mit allem fertig sind, klicken Sie auf Artikel einstellen, um Ihren Artikel auf eBay einzustellen.

Kundenservice kontaktieren
Wünschen Sie persönliche Hilfe?
Senden Sie uns eine E-Mail zu diesem Thema oder wählen Sie ein anderes Thema.
Zu fast allen Fragen steht Ihnen unser Kundenservice auch per Telefon zur Verfügung.

Profitieren Sie von den Erfahrungen anderer Mitglieder und tauschen Sie sich in den Hilfe-Foren aus!
Kundenservice

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen weiter.

 Kontakt

eBay-Community

Profitieren Sie von den Erfahrungen anderer Mitglieder. 

Fragen stellen, Lösungen finden und Diskussionen verfolgen in den Hilfeforen